Empfehlung des LfDI BaWü zur Nutzung der von ihm geprüften Version von Office 365 an Schulen

Am 07. Mai 2020 hat der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden Württemberg auf der Website seiner Behörde eine Pressemitteilung mit der Empfehlung hinsichtlich der Nutzung der geprüften Version von Microsoft Office 365 an Schulen veröffentlicht. Im Ergebnis kommt man zu folgender Empfehlung:

„LfDI rät aufgrund hoher datenschutzrechtlicher Risiken von der Nutzung der geprüften Version von Microsoft Office 365 an Schulen ab – Alternativen sollten gestärkt werden“

Im Weiteren wird dann über die Hintergründe der Empfehlung informiert, was Gegenstand der Prüfung durch die Aufsichtsbehörde war, zu welchem Ergebnis man kam und welche Perspektiven sich für Schulen daraus ergeben. Letztere brauchen bis zu den Sommerferien nichts befürchten. Danach aber wird die Aufsichtsbehörde den zahlreichen Beschwerden von Betroffenen zur Nutzung von Office 365 an Schulen nachgehen.

Die Pressemitteilung findet sich unter: Empfehlung des LfDI hinsichtlich der Nutzung der geprüften Version von Microsoft Office 365 an Schulen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.